☰ Menu

Unsere Räumlichkeiten

Neben unseren Büros in denen wir jederzeit für ein Beratungsgespräch zur Verfügung stehen und unseren Ausstellungsräumen, haben wir eine eigene Hauskapelle.

Der traditionelle, rote Ziegelbau wurde architektonisch der Region angepasst und steht unmittelbar neben unserem Unternehmen. Hier können individuelle Trauerfeiern ganz unabhängig von städtischen Regelungen, Friedhöfen und spezifischen Zeiten stattfinden.

Die Wünsche der Angehörigen stehen für uns immer im Mittelpunkt. Rund um die Uhr lassen sich in unserer Hauskapelle viele Sonderwünsche realisieren. An die Kapelle ist ein Abschiedsraum angegliedert. Dessen warme und ruhige Atmosphäre ermöglicht es den Angehörigen, sich ungestört von dem Verstorbenen verabschieden zu können.

Unsere Kapelle ist mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Hörgeschädigte können ihr Hörgerät auf die Telefonfunktion umschalten und dadurch das gesprochene Wort und Musik besser verstehen.

Preisträger in der Kategorie Umbau - Wettbewerb „Trauer braucht Raum“ 2012

Mit dem 2. Preis wurde der Umbau unseres Hauses, den wir mit den Architekten Rave + Oschkinat realisiert haben, innerhalb des Wettbewerbs „Trauer braucht Raum! Architektur in der Bestattungsbranche“ des Kuratorium Deutsche Bestattungskultur ausgezeichnet. Die Kooperationspartner des Wettbewerbs waren der BDIA in NRW und die deutsche bauzeitung.


Die Jury würdigte die Gestaltung des Fassadengiebels an einer Kreuzung, die diskrete Gliederung der Klinkerfassade und die Strukturierung des Bestattungshauses mit einfachen Mitteln wie einem Satteldach. Besondere Beachtung verdient die unaufgeregt wohltuende Atmosphäre für Trauernde als auch die überzeugende Lichtinszenierung am Abend. Ein Bau, der sich zugleich absetzt und ins umliegende Gefüge integriert.